Borchmeyer: Die Götter tanzen Cancan

Dieter Borchmeyer

Die Götter tanzen Cancan

Richard Wagners Liebesrevolten

Gebunden, 183 Seiten

ISBN 10: 3-925678-30-1

ISBN 13: 978-3-925678-30-1

Preis: Euro 18,80

Aus dem Inhalt: Revolution der Lust. Richard Wagners »Liebesverbot« - Die Franzosen vor Nizza oder Revolution aus Liebe. »Die hohe Braut« eine »Große Oper« Richard Wagners für Paris - Die Götter tanzen CanCan. Richard Wagners und Heinrich Heines Venusberg-Phantasmagorien - Richard Wagners »Verkaufte Braut« Verdinglichung und Liebe im Musikdrama.

Gradmann/Mengersen: Das Ende der Weimarer Republik

Christoph Gradmann und Oliver von Mengersen (Hgg.)

Das Ende der Weimarer Republik und die nationalsozialistische Machtergreifung

Gebunden, 205 Seiten

ISBN 10: 3-925678-48-4

ISBN 13: 978-3-925678-48-6

Preis: Euro 19,80

Mit Beiträgen von Hartmut Soell, Dietmar Rothermund, Detlef Junker, Volker Sellin, Eike Wolgast, Ulrich Engelhardt, Wolfgang Eckart, Wolfgang Michalka

Eisinger: »...und fällt deswegen auch in Gottes Sprache«

Walther Eisinger

»...und fällt deswegen auch in Gottes Sprache«

Gebunden, 366 Seiten

ISBN 10: 3-934877-09-5

ISBN 13: 978-3-934877-09-2

Preis: Euro 44,00

Der Band hat vier Teile: facettenreiche Studien zu Johann Peter Hebel als Theologe, Prediger und Pädagoge; drei Beiträge zum Reformator Philipp Melanchthon, wobei vor allem dessen Bedeutung als Pädagoge und sein Verhältnis zu Luther analysiert werden; Arbeiten zur Homiletik und Religionspädagogik, die die Relevanz des Katechismus für Religionsunterricht und Predigt thematisieren, das Verhältnis von Rhetorik, Homiletik und Poetik, die Aufgabe der politischen Predigt u. a. m; drei Predigten.

Hartfelder: Studien zum Pfälzischen Humanismus

Karl Hartfelder

Studien zum Pfälzischen Humanismus

Eingeleitet und herausgegeben von Wilhelm Kühlmann und Hermann Wiegand

Gebunden, 424 Seiten

ISBN 10: 3-925678-31-X

ISBN 13: 978-3-925678-31-8

Preis: Euro 75,00

Aus dem Inhalt:
Werner von Themar, ein Heidelberger Humanist - Deutsche Übersetzungen klassischer Schriftsteller aus dem Heidelberger Humanistenkreis - Heidelberg und der Humanismus - Der Humanismus und die Heidelberger Klöster - Nekrolog auf Adalbert Horawitz - Zur Gelehrtengeschichte Heidelbergs am Ende des Mittelalters - Das Katharinenfest der Heidelberger Artistenfakultät - Unedierte Briefe von Rudolf Agricola.

»Hartfelders Schaffen hat wegen dessen von kühler Rationalität bestimmter quellennaher Arbeitsweise nach seinem Tod an Gültigkeit kaum eingebüßt. Philologisch ausgerichtete Untersuchungen sind noch in unserer Gegenwart das Herz aller Humanismusforschung. Diese Grundmaxime haben die Herausgeber mit dem Nachdruck der Werke Karl Hartfelders der Werke Karl Hartfelders der oftmals doch ein wenig krampfhaft nach neuen Arbeitsfeldern suchenden Humanisforschung in Eindringlichkeit in Erinnerung gerufen.« Alois Schmid in der Zeitschrift für bayerische Landeskunde